Förderverein Kirche Unterfarnstädt e.V.

 

Zweck des Vereins ist die Denkmalpflege der Kirche zu Unterfarnstädt, bei der es sich um ein eingetragenes Baudenkmal handelt. Der Verein verfolgt das Ziel, die historisch wertvolle, mit reichen Traditionen versehene Kirche vor dem Verfall zu retten, wieder instand zu setzen, zu pflegen und sie der Nachwelt zu erhalten. Sie soll künftig den Bürgern von Farnstädt und Umgebung wieder zugänglich gemacht werden und religiösen sowie allgemein-kulturellen Zwecken dienen. Neben der Beschaffung weiterer Gelder für die Sanierung gehört auch die jährliche Gestaltung des Kirchplatzfestes zu den Aufgaben des Vereins. Es werden u.a. Postkarten verkauft, Sponsoren gewonnen und Spendenaufrufe durchgeführt.

 

Die Mitglieder des Fördervereins leisten Arbeitseinsätze im Zusammenhang mit der Vorbereitung und Durchführung von Veranstaltungen, Konzerten und Festen. Dazu gehört das Reinigen der Kirche einschließlich Toiletten , sowie das Ausgestalten des Kirchenraumes und die ständige Pflege des Umfeldes der Kirche. Der Förderverein fühlt sich verantwortlich für die Pflege und Erhaltung des Kriegerdenkmals(1. WK) neben der Kirche und auch der Gedenktafel für die Gefallenen des 2. Weltkrieges, welche sich im Vorraum der Kirche befindet. Am Volkstrauertag werden die Gefallenen der beiden Weltkriege durch Kranzniederlegungen geehrt. Unsere Arbeitseinsätze dienen der Verwirklichung des Nutzungskonzeptes, welches der Verein entwickelt hat. Die Kirche ist nach wie vor Ort der Ausübung christlicher Religion. Daher wird das jährliche Kirchplatzfest durch einen Gottesdienst eröffnet, es werden Erntedankfeste durchgeführt und worauf wir besonders stolz sind, 2007 fand die erste kirchliche Trauung nach 30 Jahren in der Kirche statt. Die Glocken werden zu kirchlichen Feiertagen, sowie auch zu Beerdigungen geläutet. Das Läuten führen Vereinsmitglieder durch. Die Kirche "Sankt Silvester" soll immer mehr an Bedeutung gewinnen als Ort der Kultur, der Nachwuchsförderung und der heimatlichen Brauchtumspflege. Höhepunkt ist dabei das Kirchplatzfest( 2010 begehen wir das 15.). Daneben organisieren die Vereinsmitglieder drei Konzerte im Jahr, es gibt Ausstellungen zur Geschichte des Dorfes und seiner Einwohner, es werden Stammtische organisiert. Dabei geht es um Probleme der Vereinstätigkeit oder auch um besondere Dinge, wie die Kirchenglocken. Unser Verein bemüht sich auch um die jüngsten Bürger im Ort. So gibt es eine Patenschaft mit der Grundschule "Am Weinberg" in Farnstädt. Seit nunmehr 3 Jahren organisieren Vereinsmitglieder für die Grundschüler einen besonderen Höhepunkt. Am vorletzten Schultag sind die Schüler und ihre Lehrer in der Kirche zu Gast. Gemeinsam haben die Grundschüler und die Vereinsmitglieder einen Vereinsbaum gepflanzt. Mit den Vereinen im Ort steht der Förderverein in regem Kontakt. Gemeinsam mit dem Heimatverein werden Veranstaltungen abgestimmt, so auch die Aktivitäten zum Tag des offenen Denkmals. Führungen durch die Kirche werden nach Bedarf durchgeführt. Beliebt ist auch das öffentliche Turmuhraufziehen. Mit unserem Konzept möchten wir das Interesse der Menschen an "ihrer" Kirche im Dorf wecken und unser Bauwerk als Ort der Kultur- und Brauchtumspflege, der Begegnung, der Integration und Erinnerung Pflegen und der Nachwelt erhalten.

 

Viel ist in den vergangenen Jahren bereits erreicht worden, aber als gesichert kann die Kirche in Unterfarnstädt noch lange nicht angesehen werden. Zu groß sind die Schäden.

 

Helfen Sie mit, ein architektonisches Kleinod ländlicher sakraler Baukunst zu bewahren.

 

Unterstützen Sie den Förderverein Kirche Unterfarnstädt e.V. durch Ihre Mitgliedschaft oder durch eine Spende!